Stubenhockerei

Wir gehen nie hinaus, wir bleiben nur zuhaus'.

3 Women (1977)

Invasion of the Personality Snatchers

3 Women von Robert Altman (1977) erinnert inhaltlich an Bergmans Persona (1966) und ist auch ähnlich surreal umgesetzt. Pinky (Sissy Spacek) klammert sich an die vermeintlich beliebte und selbstbewusste Millie (Shelley Duvall) und rückt ihr so nahe, bis die beiden schließlich ihre Persönlichkeiten zu tauschen scheinen. Beide Figuren sind unfassbar eigenartig auf Weisen, die ich hier nicht beschreiben möchte, da man sie sich lieber selbst anschauen sollte.

Man könnte dennoch wesentlich, wesentlich mehr zu diesem Film schreiben; ich möchte ihn hier – aufgrund eines akuten Zeitmangels – nur kurz empfehlen und insbesondere die Leistungen der beiden Hauptdarstellerinnen in den höchsten und zugleich knappsten Tönen loben: Bravo! 124 min. (7,5/10)

Advertisements

Ein Kommentar zu “3 Women (1977)

  1. Pingback: Ritual in Transfigured Time {Maya Deren, 1946} | Stubenhockerei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 1. Dezember 2011 von in Filme und getaggt mit , , , , , , , .
unsoundaesthetics

Alternative, elektronische und instrumentale Musik

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

Strange Flowers

Highly unusual lives.

KinoKlandestin

Das freie studentische Kino der BUW

licence d'artiste

par benoit david

MISE EN CINEMA

Filmreviews.

der breite grat

Filmbesprechungen für einen Grat statt Graben zwischen Arthouse und Exploitation

%d Bloggern gefällt das: