Stubenhockerei

Wir gehen nie hinaus, wir bleiben nur zuhaus'.

Cybele (1968)

Sechs nackte Japaner tanzen durch einen Garten. Plötzlich taucht eine Frau auf (Kybele?) und beginnt, die Männer in eigenartigen Spielchen zu misshandeln: Sie schiebt ihnen Räucherstäbchen zwischen die Pobacken, bindet eine Schnur an ihre Genitalien, und so weiter. Die Männer bleiben völlig passiv.

Donald Richies Cybele ist ein eigenartiger kleiner Film. Seine mögliche Verbindung zum Muttergott-Mythos um Kybele habe ich nicht ganz verstanden, aber, naja, das muss auch – glaube ich – nicht unbedingt sein. Der Film ist trotz seiner eigenartigen Handlung irgendwie ästhetisch ansprechend, er erinnert stark an die frühen Filme meines Petersburger Lieblingsnekrorealisten Yevgeni Yufit.

Advertisements

2 Kommentare zu “Cybele (1968)

  1. Manfred Polak
    21. August 2012

    Der Film ist laut IMDb und Wikipedia von 1968 (dagegen ist CYBELE (1962) ein franz. Film mit Hardy Krüger). Das wäre an sich nicht so wichtig, aber der schöne Screenshot erinnert mich an Bilder, wie man sie seit den 60er Jahren von Koji Wakamatsu zu sehen bekam, insbesondere ein Tableau aus VIOLATED ANGELS, Wakamatsus vielleicht bekanntestem Film. Und der ist nun von 1967. Richie als der amerikanische Experte für den japanischen Film kannte diesen Film natürlich, und vielleicht ist sein eigener ja irgendwie davon inspiriert.

    • Desinteressierter Schmock
      22. August 2012

      Oh, vielen Dank für den Hinweis! Die Verbindung zu „Violated Angels“ ist meiner Mitbloggerin Herr Fräulein Himbär auch aufgefallen; ich konnte sie zunächst nicht erkennen (und wollte sie auch gar nicht wahrhaben), da ich die Bilder anscheinend nicht mehr im Kopf hatte… aber ja, es stimmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 20. August 2012 von in Filme, Kurzfilme und getaggt mit , , , , .
unsoundaesthetics

Alternative, elektronische und instrumentale Musik

ergothek

Der Blog mit dem DeLorean

KOMM & SIEH

film international: genre. arthaus. mainstream

Strange Flowers

Highly unusual lives.

KinoKlandestin

Das freie studentische Kino der BUW

licence d'artiste

par benoit david

MISE EN CINEMA

Filmreviews.

der breite grat

Filmbesprechungen für einen Grat statt Graben zwischen Arthouse und Exploitation

Movie. Love.

Undying.

%d Bloggern gefällt das: