Stubenhockerei

Wir gehen nie hinaus, wir bleiben nur zuhaus'.

Alaska {Dore O., 1968}

Dore O. träumt. In verwaschenen, pastelligen Farben. Von heranbrandenden Wellen, die im Laufe des Traums rotieren; die Welt gerät aus den Fugen. Dore O. träumt vom Schwimmen. Oder ist es … Weiterlesen

12. September 2014 · Ein Kommentar

Häxan: Witchcraft Through The Ages {Benjamin Christensen, 1922/1968}

Vor einigen Jahren sahen wir Häxan in der langen Version in einem Kino mit Live-Orgelbegleitung. Da Häxan der nächste Film auf der Film als subversive Kunst-Liste war, entschlossen wir uns, ihn diesmal in der … Weiterlesen

8. August 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

Jagdszenen aus Niederbayern {Peter Fleischmann, 1968}

Ja, dieser Film hat für uns, Weißwurscht-Schmock und Weiß-Blau-Malina, eine sehr persönliche Bedeutung: Wir waren nämlich kürzlich in Niederbayern. Naja, eigentlich nicht, eigentlich waren wir in Oberbayern. Und eigentlich auch … Weiterlesen

2. Juni 2014 · 2 Kommentare

Sayat Nova {Sergej Parajanov, 1968}

Desinteressierter Schmock fasst zusammen: Parajanovs Sayat Nova, besser bekannt als The Colo(u)r of Pomegranates, ist, kurz und bündig ausgedrückt, ein schlichtweg wunderschöner Film. Wie uns Parajanov (oder wohl eher ein … Weiterlesen

24. April 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

Night of the Living Dead (1968)

Gibt’s zu diesem Film eigentlich noch irgendetwas zu sagen? Nein, eigentlich nicht. George A. Romeros Night of the Living Dead ist ein Kultfilm, und spätestens seit der Neo-Zombie-Welle, die vor etwa 10 … Weiterlesen

30. Juni 2013 · Ein Kommentar

Why Man Creates (1968)

Der legendäre Grafikdesigner Saul Bass, am besten bekannt für seine superstylishen Filmtitelsequenzen und ikonischen Firmenlogos, drehte 1968 gemeinsam mit seinem späteren Phase-IV-Kollaborateur Mayo Simon diesen kurzen Filmessay über das Wesen der … Weiterlesen

Byt (1968)

  Sieht man Jan Švankmajers Filme in einer einigermaßen chronologischen Reihenfolge, angefangen mit seinen ersten Werken wie Poslední trik pana Schwarcewalldea a pana Edgara (1964) oder Johann Sebastian Bach: Fantasia in G-Moll … Weiterlesen

6. April 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Picknick mit Weismann (1968)

Picknick mit Weismann (Orignaltitel) zeigt, auf einer grünen, menschenleeren Wiese, einen sonnenbadenden Anzug, drei sich amüsierende Stühle und eine Handschaufel, die unaufhörlich ein Loch in den Boden vor einem Kleiderschrank … Weiterlesen

1. April 2013 · Ein Kommentar

Zahrada (1968)

Ein Mann trifft auf einen alten Freund, inzwischen ein gut gestellter Beamter mit Haus auf dem Land. Sein Haus umgibt, man sieht es auf dem Bild zu diesem Post, ein … Weiterlesen

31. März 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Sorbet III (1968)

Zwartjes again. Heute sahen Herr Himbär und ich endlich Sorbet III, den letzten Teil Zwartjes früher Sorbet-Reihe – und Zwartjes war mal wieder ganz Zwartjes: Ein als Frau gekleideter Mann … Weiterlesen

19. Januar 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

A Fan (1968)

Ein als Frau gekleideter Mann, dessen Kleid der ihn umgebenden Tapete und Sitzgarnitur auffallend ähnelt, fächert sich mit einem Fächer. Die Kamera zeigt sie mal aus dieser, mal aus jener … Weiterlesen

13. Januar 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Birds (1968)

Eine auf einem Sofa liegende Frau, deren Kleid der Sofagarnitur auffallend ähnelt, spielt mit einem mechanischen Vogel. Die Kamera zeigt sie mal aus dieser, mal aus jener Perspektive; scheint sich … Weiterlesen

13. Januar 2013 · Ein Kommentar

Lebenszeichen (1968)

Mal wieder der Name Stroszek. In diesem Film trägt ihn ein Wehrmachtssoldat, der nach seiner Verwundung die Aufgabe erhält, ein venezianisches Fort auf einer griechischen Insel zu bewachen. Gesellschaft leisten … Weiterlesen

3. Dezember 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

13 Fragments and 3 Narratives from Life (1968)

Jon Josts Kurzfilm 13 Fragments and 3 Narratives from Life (1968) „dokumentiert“ das Leben einer Kunststudentin, Katya, die eigentlich Cathrine heißt, sich aber Katya nennt; vielleicht, weil sie irgendwie anders sein möchte, … Weiterlesen

3. Oktober 2012 · Hinterlasse einen Kommentar