Stubenhockerei

Wir gehen nie hinaus, wir bleiben nur zuhaus'.

A Snake of June {Shinya Tsukamoto, 2002}

Desinteressierter Schmock hat heute leider wenig Zeit: Weil siehe Thot-Fal’N. Insoweit lässt sich auch gleich feststellen, dass sich Tsukamotos ASOJ besonders gut für zeitarme, gestresst-moderne (Großstadt-)Menschen anbietet, einerseits wegen des … Weiterlesen

27. Juni 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

Enjo {Kon Ichikawa, 1958}

Mishima-Wochenende vorbei und noch so viele Mishima-Filme und -Verfilmungen auf der Liste. Ach, unendlicher Vorrat der Kultur! Ach, unendlicher Mangel an Zeit! Desinteressierter Schmock fühlt sich gehetzt. Kon Ichikawas Enjo … Weiterlesen

4. Januar 2014 · Ein Kommentar

Mishima: A Life in Four Chapters {Paul Schrader, 1985}

Desinteressierter Schmock hat eine immer länger werdende Liste von Literaturverfilmungen und Autorenportraits, die er schon seit Ewigkeiten schauen möchte. Aus gegebenem Anlass gibt’s heute einen Text über Paul Schraders Mishima: … Weiterlesen

4. Januar 2014 · Ein Kommentar

Survive Style 5+ {Gen Sekiguchi, 2004}

Desinteressierter Schmock hat es nicht geschafft, seine Weihnachtsfilmtexte noch an den Weihnachtstagen zu veröffentlichen. Aber da die Zeit nach Weihnachten ja auch immer die Zeit vorm nächsten Weihnachten ist, kommt … Weiterlesen

29. Dezember 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Der Tempelbrand von Yukio Mishima (1956)

In den vergangenen Jahrzehnten war es ja ganz chic, ein bisschen rechts zu sein. Sogenannte Intellektuelle sprachen von den Werten des Abendlandes und der judäochristlichen Identität und plötzlich zählte jeder … Weiterlesen

25. Dezember 2013 · 4 Kommentare

Jigoku {Nobuo Nakagawa, 1960}

Flammenden Keyboards tippt der Desinteressierte Höllenbock: Wenn du deinen Spinat nicht isst, dich nicht von Oma küssen lässt, in deinem Zimmer Ball spielst oder deine Geschwister weiterhin mit Popeln bewirfst, … Weiterlesen

13. August 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

A Page of Madness (1926)

  Teinosuke Kinugasas wunderbarer, für fast ein halbes Jahrhundert verschollen gelaubter Experimentalfilm Kurutta ippēji (A Page of Madness, Eine Seite des Wahnsinns) ist nicht leicht verständlich: Ein Stummfilm mit recht komplexer Handlung, ohne … Weiterlesen

5. Mai 2013 · Ein Kommentar