Stubenhockerei

Wir gehen nie hinaus, wir bleiben nur zuhaus'.

A TV Dante {Peter Greenaway, Tom Phillips, Raul Ruiz; 1989, 1991}

Ach, früher. Früher, früher. Das waren noch unschuldige Zeiten, reine, unbeschwerte Zeiten. Die Leute hatten noch Hoffnung. Also beispielsweise in den achtziger oder frühen neunziger Jahren, als so großartige, ambitionierte … Weiterlesen

23. Juni 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

Drowning by Numbers {Peter Greenaway, 1988}

Ein weiterer Text vom mehr Komplettistischen als Perfektionistischen Schmock: Vor etwa anderthalb Jahren habe ich hier schon einmal über Greenaways Drowning by Numbers geschrieben. Rückblickend betrachtet ist es kein besonders … Weiterlesen

24. Februar 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

Death in the Seine {Peter Greenaway, 1988}

Die Stubenhocker sind fleißig: Anna Malina Himbär macht sich entschlossen an ihre Arbeit, der Schmock stürzt sich in die Seine.* * Hahaha. Zwischen April 1795 und September 1801, in der … Weiterlesen

20. Februar 2014 · 2 Kommentare

The Belly of an Architect {Peter Greenaway, 1987}

Während der Weihnachtszeit schwillt der Belly des Desinteressierten Schmocks auch dieses Jahr wieder auf Boullée’sche Ausmaße. Was wäre da passender, als sich noch einmal Greenaways The Belly of an Architect … Weiterlesen

26. Dezember 2013 · 3 Kommentare

Inside Rooms: 26 Bathrooms, London & Oxfordshire {Peter Greenaway, 1985}

Erschaudernd, wenn er an sein eigenes Badezimmer denkt, flüchtet sich der Desinteressierte Schmock ins Schreiben: Ich liebe sie, diese Reportagen über das Banale. Greenaway nimmt sich ein Element des Alltäglichen, … Weiterlesen

28. Oktober 2013 · Ein Kommentar

A Zed & Two Noughts {Peter Greenaway, 1985}

0 ist für Betten mit vorinstalliertem Heiligenschein 1 ist für den einsamen Fisch 2 ist für den Schwan 3 ist für Frances Barbers Brüste 4 ist für die vier Beine … Weiterlesen

26. Oktober 2013 · Ein Kommentar

Four American Composers: Meredith Monk {Peter Greenaway, 1983}

Im letzten (wenn auch eigentlich dritten) Teil der Four-American-Composers-Reihe dürfen wir Meredith Monk kennen lernen. Auch ihr Portrait ist optisch eher karg und setzt sich zusammen aus Aufnahmen verschiedener Performances, … Weiterlesen

30. September 2013 · Hinterlasse einen Kommentar