Stubenhockerei

Wir gehen nie hinaus, wir bleiben nur zuhaus'.

Na srebrnym globie {Andrzej Żuławski, 1987}

Lieber Film Na srebrnym globie, du bist wie ein sinnesraubend schöner Mensch – ästhetisch so befriedigend, dass ich nichts anderes mehr tun möchte, als dich anzuschauen und anzuschauen und anzuschauen. … Weiterlesen

20. August 2013 · 2 Kommentare

Rece do góry (1981)

Eigentlich hätte dieser Film schon 1967 in die polnischen Kinos kommen sollen, doch dann war der vieräugige Josef Stalin, den Regisseur und Schauspieler Jerzy Skolimowski uns in der Mitte seines … Weiterlesen

13. Januar 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Trzecia część nocy (1971)

Während des zweiten Weltkriegs versuchten die Deutschen, die geistige Oberschicht Polens systematisch zu eliminieren. In Krakau brachte man fast das gesamte Universitätspersonal um, und den Intellektuellen in der bis 1941 … Weiterlesen

15. September 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Diabeł (1972)

Herr Fräulein Himbär und ich hatten so unsere Schwierigkeiten mit dem polnischen Regisseur Andrzej Żuławski: Wir liebten, liebten, liebten, liebten, liebten, ich kann es nicht oft genug wiederholen, liebten, liebten, liebten … Weiterlesen

16. August 2012 · Ein Kommentar

Conrad, Herzog, Coppola: Herzen der Finsternis

Eigentlich hatte ich an dieser Stelle einen kleinen Nachruf auf den kürzlich verstorbenen Chris Marker schreiben wollen, eigentlich hatten Herr Fräulein Himbär und ich vor, bis heute neben den vier … Weiterlesen

5. August 2012 · Hinterlasse einen Kommentar

Golem, Golem (B: 1914, F: 1980)

Der Golem, das Buch: Es ist schon sehr traurig, wenn der Klappentextschreiber eines renommierten Verlags – wie, in diesem Fall, des Fischer-Verlags – das Buch, welches er dem Leser schmackhaft machen soll, überhaupt … Weiterlesen

25. Mai 2012 · 2 Kommentare

5/4 (1979)

5/4 ist ein netter kleiner Kurzfilm des polnischen Regisseurs Hieronim Neumann (1979), in dem das Bild – wie oben zu sehen – in vier Segmente geteilt wird, die sich manchmal wieder … Weiterlesen

23. Februar 2012 · Hinterlasse einen Kommentar