Stubenhockerei

Wir gehen nie hinaus, wir bleiben nur zuhaus'.

Creation {Stan Brakhage, 1979}

Wie schon The Text of Light ist auch Creation nur in einer sehr schlechten VHS-Version auffindbar. Das ist natürlich traurig, wenn man die Bilder hier mit den von uns gesehenen vergleicht, gleichzeitig aber hat der … Weiterlesen

28. Juli 2014 · 2 Kommentare

Thot-Fal’n {Stan Brakhage, 1978}

Desinteressierter Schmock hat heute leider wenig Zeit: Denn Herr Fräulein Himbär und er befinden sich in einem grausamst stressigen Umzug. Grausamst stressig und wenig Zeit für Filme und alles weitere … Weiterlesen

27. Juni 2014 · 2 Kommentare

Burial Path {Stan Brakhage, 1978}

Brakhage ist einfach ein Vogel: Da findet er einen toten Piepmatz in seinem Garten und beerdigt den Piepmatz: Eine in zwei Sekunden erzählte Geschichte, aus der Brakhage – ohne jegliche … Weiterlesen

22. Juni 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

The Domain of the Moment {Stan Brakhage, 1977}

Im ersten Moment denkt man an youtube: Schließlich filmt Brakhage für The Domain of the Moment ausgiebig seine verschiedenen Haustierchen: Ein im Gestrüpp umherrennendes Küken, einen an Grashalmen nagender Hamster, … Weiterlesen

9. Juni 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

Desert {Stan Brakhage, 1976}

Desinteressierter Schmock hat ’ne Wüste im Kopf: Jetzt zumindest. Und das ist auch vollkommen okay, wie Brakhage uns in Desert zeigt: Die Wüste ist nicht nur ein realer Ort, sondern … Weiterlesen

3. Juni 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

The Stars Are Beautiful {Stan Brakhage, 1974}

Desinteressierter Schmock ist verdutzt. Da sieht man nach (gefühlt) langer Zeit mal wieder einen Brakhage, lehnt sich zurück, erwartet poetische, stumme Bilder, ja, ist sogar so sehr davon überzeugt, hier … Weiterlesen

31. Mai 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

The Text of Light {Stan Brakhage, 1974} und die Grenzen des Gesehenhabens

Desinteressierter Schmock steckt in einem Dilemma. Wir haben heute Brakhages The Text of Light gesehen. Haben wir heute Brakhages The Text of Light gesehen? Ich weiß es nicht. Wir haben … Weiterlesen

3. Mai 2014 · Ein Kommentar

The Wold Shadow {Stan Brakhage, 1972}

Schmock spielt ein bisschen auf seiner Panflöte: Schon von seinen früheren Filmen wussten wir, dass in Brakhage wohl auch ein kleiner Faun steckte (nicht nur wegen seiner Waldliebe, auch seine … Weiterlesen

12. April 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

The Process {Stan Brakhage, 1972}

Von Brakhage zu Deren und wieder zu Brakhage zurück: Farben flickern vor unseren Augen; blaue, violette, gelbe, grüne etc. Farbfelder, manchmal heben sich schemenhafte Figuren hervor, die offenbar banale Handlungen … Weiterlesen

6. April 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

Basic Autopsy Procedure {US Army, 1961} und The Act of Seeing with One’s Own Eyes {Stan Brakhage, 1971}

Sind Sie zu FETT? Brechen regelmäßig STÜHLE unter Ihrem ENORMEN GEWICHT zusammen? Oder VERSCHWINDEN die Stühle manchmal einfach unter Ihnen, in den dunklen Zonen Ihrer FETTWÜLSTE? Dann probieren Sie JETZT … Weiterlesen

17. März 2014 · Hinterlasse einen Kommentar

23rd Psalm Branch {Stan Brakhage 1967/1978}

Stolz, seine Untauglichkeit damals ausgesprochen erfolgreich unter Beweis gestellt zu haben, schreibt der Blitzschnell Ausgemusterte Schmock (Bundeswehrbezeichnung: „BAuS“) über Brakhages „Antikriegsfilm“ 23rd Psalm Branch: Bilder von Konzentrationslagern, von Wäldern, von Armeeparaden, von … Weiterlesen

20. Dezember 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Scenes from Under Childhood: Section One {Stan Brakhage, 1967}

In Scenes From Under Childhood – Section One (die anderen drei Teile sind leider nicht aufzutreiben) versucht Stan Brakhage das kindliche Sehen zu evozieren und erfahrbar zu machen. Man hat … Weiterlesen

11. Dezember 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Eye Myth {Stan Brakhage, 1967}

KeineZeitfürVortexthierderTextDesSchmock: Zunächst einmal möchte ich mich beim Leser entschuldigen: Ich habe es versucht, aber egal, wie kurz ich diesen Text fassen würde, ihn zu lesen würde immer länger dauern als … Weiterlesen

3. Dezember 2013 · Hinterlasse einen Kommentar

Two: Creeley/McClure {Stan Brakhage, 1965}

Two: Creeley/McClure – ein kurzes, brakhagetypisch experimentelles Portrait der amerikanischen Poeten Robert Creeley und Michael McClure. Da es an dieser Stelle nicht nötig ist, sich in Beschreibungen der visuellen Spielereien … Weiterlesen

1. Dezember 2013 · Hinterlasse einen Kommentar